Doku: Psychisch krank? am Übergang Schule-Beruf


Ein guter Einstieg ins Arbeitsleben verringert das Risiko für Jugendliche, von Arbeitslosigkeit betroffen zu sein. Viele Einrichtungen unterstützen junge Tirolerinnen und Tiroler bis 25 Jahre beim Übergang von der Schule in den Beruf. Seit einigen Jahren werden hier jedoch vermehrt Jugendliche  mit psychischen Auffälligkeiten verzeichnet. Die Koordinierungsstelle AusBildung bis 18 Tirol (KOST Tirol) veranstaltete im Mai daher die Fachtagung „Psychisch krank? Jugendliche am Übergang Schule-Beruf in Tirol“. 

Die Dokumentation der Fachtagung steht nun zum Download bereit.

Während die beiden Key Notes

Dr. Dennis Tamesberger, AK Oberösterreich
Die Auswirkungen von psychischen Krankheiten auf die Arbeitsmarktintegration von Jugendlichen (pdf, Mitschnitt)

Dr. Karl Stieg, Psychiatriekoordination Tirol, Land Tirol
Präventive Angebote und Maßnahmen zur psycho-sozialen Situation Jugendlicher (pdf, Mitschnitt)

einen Überblick über die Situation in Tirol gaben, wurde in den anschließenden Workshops erarbeitet,

  • wie Einrichtungen mit den Herausforderungen psychischer Erkrankungen bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der täglichen Arbeit umgehen können,
  • welche Möglichkeiten der Prävention und Früherkennung bestehen und
  • welche Schritte zur weiteren Professionalisierung des Netzwerks der Unterstützung noch benötigt werden.

Dokumentation der Fachtagung (pdf)

Alle Informationen zur KOST Tirol finden Sie hier.

Kontakt