Koordinierungsstelle AusBildung bis 18 Tirol

 

Die Koordinierungsstelle AusBildung bis 18 (KOST Tirol) ist bei der amg-tirol angesiedelt. 

Sie unterstützt als intermediäre Einrichtung einerseits den Fördergeber Sozialministeriumservice, andererseits auch die unterschiedlichen Kooperationssysteme und SystempartnerInnen am Übergang Schule-Beruf.

Die KOST Tirol übernimmt zudem die Koordinationsaufgaben zur Umsetzung aller Strategien rund um die regionale AusBildung bis 18. 

SERVICELINE der KOST Tirol für Jugendliche, Eltern, Schulen, etc.:  M 0664 883 297 65
Persönliche Anfragen zur AusBildung bis 18 können so telefonisch von Montag bis Donnerstag von 9:00 – 16:00 Uhr und am Freitag von 9.00 – 12:00 Uhr direkt und unkompliziert geklärt werden. 
 

Downloads

  • FOLDER Ausbildung bis 18 (pdf)
  • Dokumentation der Fachtagung "Ausbildung bis 18 - jetzt gehts los"  (pdf)
  • Präsentation MMag.a S.Schmöckel, Sozialministerium, "Ausbildung bis 18 - jetzt gehts los!" (pdf
  • bundesweite Homepage AusBildung bis 18 (link)

Die Koordinierungsstelle AusBildung bis 18 fördert die Vernetzung, die Abstimmung und den Erfahrungsaustausch der beteiligten AkteurInnen auf Ebene der EntscheidungsträgerInnen, der Fachöffentlichkeit und der MultiplikatorInnen und erhöht die Transparenz des vorhandenen Unterstützungsangebotes.

Zudem macht sie Schnittstellen und Handlungsfelder in Tirol sichtbar. Darüber hinaus übernimmt die Koordinierungsstelle AusBildung bis 18 im Auftrag des Sozialministeriumservice auch die Koordination Jugendcoaching und Produktionsschulen. Als regionale Stelle arbeitet die Koordinierungsstelle AusBildung bis 18 eng mit der BundesKOST zusammen.

Schwerpunktaufgaben

  • Erhöhung der Transparenz von in Tirol vorhandenen Unterstützungsangeboten für Jugendliche zur beruflichen Integration mittels Aufbau, Wartung und Weiterentwicklung eines entsprechenden Angebot-Überblicks: www.jugendchancen-tirol.at
  • Schnittstellenoptimierung durch Koordination und Abstimmung vorhandener Maßnahmenangebote für Jugendliche
  • Identifizierung von Lücken im Unterstützungsangebot für Jugendliche
  • Netzwerkaufbau von JugendmaßnahmenträgerInnen zur Erhöhung der Transparenz
  • Aufbau einer Informationsstruktur für die Fachöffentlichkeit und MultiplikatorInnen
  • Koordination Jugendcoaching/Produktionsschulen (link
  • Unterstützung bei der regionalen Umsetzung des AusBildungspflichtgesetzes (link)
  • Systemtheoretische Analyse des Übergangsmanagements Schule-Beruf in Tirol 2016 (pdf)

Kontakt

Kooperationen
Sozialministeriumservice (link)
BundesKost - Bundesweite Koordininierungsstelle AusBildung bis 18 (link)

Beauftragt und finanziert ist die in der amg-tirol angesiedelte Koordinierungsstelle AusBildung bis 18 vom Sozialministeriumservice - Landesstelle Tirol.